Bei einem Rating geht um die Einschätzung der Ratingagentur, ob der Versicherer zukünftig die Fähigkeit hat, seine Zinsverpflichtungen und Regulierungsverpflichtungen termingerecht und vollständig erfüllen kann.
Die Ergebnisse des Ratings werden in einer Note, Kennzahl oder auch vereinfacht Daumen oder Sterne zusammengefasst. Ein einheitlicher Maßstab ist nicht vorgesehen, sodass es sich wohl für jeden gerateten Versicherer ein Rating findet, wo er in der Spitzengruppe zu finden ist. Häufig werden jedoch nur die Lebens- und Rentenversicherungsunternehmen, Berufsunfähigkeitsanbieter und private Krankenversicherer geratet. Rating gibt es natürlich auch bei jeglichen Unternehmen.