Die PKV bietet seit 1.1.1987 Beamtenanfängern (Beamte auf Probe) und seit 1.1.2005 auch Beamten und Versorgungsempfängern auf Lebenszeit, die noch in der GKV versichert sind, sowie deren Angehörigen einen vereinfachten Zugang zur PKV an. Die Öffnungsaktion gilt dann, wenn eine PKV nicht oder nur unter ungünstigen Bedingungen diesen Gruppen angeboten werden kann. Kein Antragsteller wird aus Risikogründen abgelehnt und Leistungsausschlüsse werden nicht vorgenommen. Hierbei wird ein evtl. gesundheitlicher Risikozuschlag auf maximal 30 Prozent des tariflichen Beitrags begrenzt. Der Versicherungsschutz muss dabei so ausgestaltet sein, dass der Versicherungsnehmer in Kombination mit seinem Beihilfeanspruch eine Absicherung im Krankheitsfall über 100% erhält. Die Broschüre vom PKV Verband zur Öffnungsaktion finden Sie hier.

Ähnliche Einträge