Select Page

PVV ist die positive Vertragsverletzung, auch als positive Forderungsverletzung bekannt. PVV ist ein Begriff des Zivilrechts. Die pVV besagt, dass ein Vertrag trotz Erfüllung verletzt worden ist (vertragliches oder gesetzliches Schuldverhältnis). Bei pVV hat ein Vertragspartner durch aktives Handeln seine vertraglichen Pflichten verletzt und es ist somit eine verursachte Störung einer Leistung. Hierzu zählen auch Nebenpflichten (bspw. Schlechterfüllung) und Schutzpflichten (bspw. Anzeigepflicht, Beratungspflicht, Unterlassenspflicht, Verschwiegenheitspflicht, Mitwirkungspflicht).

Related entries