Mit dem „Dritten Gesetz zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes“ (KraftStg) vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3344) wurde bereits gesetzlich verankert, dass Wohnmobile mit der Emissionsklasse S1 ab 2010 einem höheren Tarif unterliegen. Die jeweilige Emissionsklasse steht in erster Linie für die Beurteilung der Schadstoffemissionen nach EU-Abgasvorschriften. In Ihrem letzten Bescheid müsste dies für Sie ersichtlich sein.
Die Anhebung wird mit dem nächsten Kfz-Steuerbescheid im Jahr 2010 erhoben. Jedoch ist zu beachten, dass gemäß gültiger Rechtslage dann auch der nach Tagen berechnete Anhebungsbetrag für die Zeit vom 1.1.2010 bis zur Fälligkeit des Steuerbescheides erhoben wird.

Für die betroffenen Fahrzeuge der Klasse S1 gilt künftig folgender Tarif je angefangene 200 kg Gesamtgewicht:

bis zu 2.000 kg 40 Euro
über 2.000 kg bis zu 5.000 kg 10 Euro
über 5.000 kg bis zu 12.000 kg 15 Euro
über 12.000 kg 25 Euro

Die Schadstoffemissionen / -klasse eines Wohnmobils werden bei der verkehrsrechtlichen Zulassung durch die Zulassungsbehörde festgestellt. Die für die Ausübung der Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer zuständigen Finanzämter vor Ort sind an diese Feststellung gebunden. Bei auftretenden Zweifelsfragen ist die unmittelbare Kontaktaufnahme mit der Zulassungsbehörde und nicht mit dem Finanzamt ratsam.
Quelle: Bundesfinanzministerium