Rechtsschutzversicherung – gewerblich und freiberuflich

„Coram iudice et in alto mari sumus in manu dei.“ Vor Gericht und auf See sind wir in Gottes Hand

Eine leistungsstarke Rechtsschutzversicherung – die Sie sich leisten sollten!

Der berufliche Alltag bietet so manche unliebsame Überraschung. Jederzeit können auch vormals kleine „Probleme“ vor Gericht enden. Schon ein erster, einfacher juristischer Rat ist ohne Rechtsschutzversicherung nicht gerade billig. Denn Rechtsstreitigkeiten betreffen direkt oder indirekt immer Vermögen und Geld. Für Anwälte, Gerichte und Sachverständige zahlen Sie bei hohen Streitwerten enorme Beträge. Denn gerade Rechtsstreitigkeiten im Firmenbereich erfordern meist Sachverständige / Gutachten und gehen fast immer durch mehrere Instanzen.

Wer ist bei der Rechtsschutzversicherung mit versichert?

Im Rahmen der Rechtsschutzversicherung versichert sind Sie selbst in Ihrer Eigenschaft als Inhaber eines Gewerbebetriebes, Gewerbetreibender, Selbstständiger (das Unternehmen) oder als Freiberufler sowie die von Ihnen bestellten beruflichen Vertreter. Selbstverständlich sind die bei Ihnen beschäftigten Arbeitnehmer in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit für Sie mitversichert. Dies gilt auch bei der Benutzung ihrer eigenen Motorfahrzeuge während von Ihnen angewiesenen Dienstfahrten und als Fahrer von fremden, in Obhut gegebenen Fahrzeugen.

Gericht Justiz Rechtsschutzversicherung
Sie wollen mehr wissen? Klicken Sie hier für die ausführlichen ergänzenden Informationen.

In welchem Bereich ist eine Firmen-Rechtsschutzversicherung sinnvoll?

Die Firmen-Rechtsschutzversicherung gehört zwar sicherlich nicht zu den lebenswichtigen Versicherungen. Die Rechtsschutzversicherung ist jedoch sinnvoll, wenn die betrieblichen Umstände dafür sprechen. Denn entgegen der Meinung vieler selbst ernannter Verbraucherschützer und Fernseh-Finanzexperten ist eine Rechtsschutzversicherung nicht grundsätzlich überflüssig, sondern sie erhält Ihnen die Möglichkeit, für Ihr Recht „zu kämpfen“.

Denn nicht jeder, der recht hat, bekommt auch recht oder wie der Versicherungsombudsmann Professor Dr. Römer schrieb: Recht haben und recht bekommen sind zwei paar Schuhe.

Ohne Rechtsschutzversicherung wäre mancher – selbst bei noch so klaren Chancen – daher geneigt, auf sein Recht zu verzichten, weil ihm ein Prozess zu teuer käme (Prozesskostenrechner hier). Bekanntermaßen muss bei einem Arbeitsgerichtsverfahren jede Seite ihre Kosten in 1. Instanz selber tragen. Eine Verteidigung in einem Strafprozess wegen behaupteter Umweltschäden oder fahrlässiger Körperverletzung nach einem Betriebsunfall kostet i.d. Regel einen kleinen bis mittleren vierstelligen Betrag. Sie können hier Rechtsanwaltsgebühren im Strafverfahren nach RVG berechnen. Jedoch möchten wir darauf hinweisen, dass nur der freigesprochene Angeklagte von der Landeskasse das „gesetzliche“ Honorar erstattet bekommt. Da das mit Ihrem Verteidiger / Rechtsanwalt vereinbarte Honorar i.d. Regel darüber liegt, ist ein Teil der Kosten von Ihnen zu tragen. Kommt es jedoch wie häufig nur zu einer Einstellung des Verfahrens noch vor Verfahrenseröffnung, also im Ermittlungsverfahren, dann sind die Kosten komplett von Ihnen zu tragen. Jedoch wollen viele Beschuldigte gerade nicht eine Eröffnung eines Strafverfahrens gegen sich.

Was beinhaltet die Rechtsschutzversicherung?

Es gibt keine Rechtschutzversicherung für alle erdenklichen Fälle. Für jeden Rechtsbereich muss eine eigene Police abgeschlossen oder eine geeignete Vertragskombination gewählt werden. Ein betrieblicher Rechtsschutz kann aus folgenden Bausteinen zusammengestellt werden:

Berufsrechtsschutz

Arbeits-Rechsschutz
Daten-Rechtsschutz
Steuer-Rechtsschutz
Sozialgerichts-Rechtsschutz
Schadenersatz-Rechtsschutz
Verwaltungs-Rechtsschutz
Erweiterter Verwaltungs-Rechtsschutz
Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
Straf-Rechtsschutz
Aktiver Straf-Rechtsschutz (Opfer-Rechtsschutz)
Spezial-Straf-Rechtsschutz
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Antidiskriminierungs-Rechtsschutz
Firmenvertrags-Rechtsschutz
Versicherungsvertrags-Rechtsschutz
Patent-Rechtsschutz
Regressrechtsschutz
Manager-Rechtsschutz

Verkehrs-Rechtsschutz

Schadenersatz-Rechtsschutz
Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
Steuer-Rechtsschutz (ab gerichtlichem Verfahren)
Sozialgerichts-Rechtsschutz (ab gerichtlichem Verfahren)
Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
Straf-Rechtsschutz
Aktiver Straf-Rechtsschutz (Opfer-Rechtsschutz)
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Immobilien-Rechtsschutz

Schadenersatz-Rechtsschutz
Steuer-Rechtsschutz (ab gerichtlichem Verfahren)
Erweiterter Verwaltungs-Rechtsschutz (ab gerichtlichem Verfahren)
Straf-Rechtsschutz
Aktiver Straf-Rechtsschutz (Opfer-Rechtsschutz)
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Erweiterter Verwaltungs-Rechtsschutz (bereits ab Widerspruchsverfahren)
Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz einschl. Erschließungs- und Anliegerabgaben

Sonstiges

Weltweiter Versicherungsschutz
Beitragsbefreiung oder Reduzierung bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit
Börsen- und Kapitalanlagegeschäfte, Kapitalanlagen
Vorsorge-Rechtsschutz
Folgeereignistheorie bei Schadenersatz
Forderungs-Management

Wann beginnt die Rechtsschutzversicherung frühstens?

Streitfälle, die schon eingetreten sind oder sich zumindest deutlich angekündigt haben, sind nicht versichert. Sie brauchen den Versicherungsschutz mal unabhängig von evtl. Wartezeiten spätestens 24 Std. vor dem Schadensfall. Für viele Risiken gilt eine Wartezeit von 3 Monaten ab Abschluss des Versicherungsvertrags. Leistungsstarke Versicherer verzichten bei Wechsel des Versicherers

  • für die vorher/bisher versicherten Risiken auf die Wartezeit.
  • oder in einzelnen Sparten wie bspw. Verkehrs-Rechtsschutz auf die Wartezeit.

Ausgeschlossene Rechtsangelegenheiten

  • Unter mitversicherten Personen untereinander
  • Kostenträchtige und seltene Verfahren
  • Spezifische Rechtsangelegenheiten von Minderheiten und hohem Kostenrisiko wie Arbeitsrecht angestellte Geschäftsführer und Vorstände, Kartellrecht, Spiel und Wettverträge, Baurisiken
  • Kumulrisiken wie Nuklearschäden, Bergbauschäden und Kriegsereignisse
  • Abwehr Schadenersatzansprüche (Haftpflicht)
  • Kollektives Arbeitsrecht (Tarifrecht, Betriebsverfassungsrecht)
  • Familien-, Partner-, Ehe- und Erbrecht (Einschlüsse über BBR eigeschränkt möglich)
  • Verfahren vor Verfassungsgerichten, internationalen Gerichtshöfen, Enteignungsverfahren und Insolvenzverfahren
  • Vorsätzliches Herbeiführen eines Versicherungsfalls

Unser MaklerTipp: Es gibt nur 2 konzernunabhängige Versicherer. Einen besonders leistungsstarken Versicherungsschutz bietet die KS Auxilia mit ihrem Tarif jurprivat an. Eine Präsentation hier im Film.

Interessante Urteile

Freie Anwaltswahl
Gebühren, Kostennote
Kapitalanlage
Mediation
Schadenersatz
Sonstiges
Vorvertraglichkeit, Verjährung und Meldefrist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenfreie Anwaltshotlines einiger von uns häufig empfohlener Rechtsschutzversicherer

Logo Rechtsschutz Union / Alte Leipziger

Alte Leipziger / Rechtsschutz Union

Telefon: 089.97895703-600 Fax: 089.97895703-630 E-Mail: rechtsschutzschaden@alte-leipziger.de

logo_KS_auxilia- Rechtsschutz

KS AUXILIA

Telefon: 089.53981-333 Fax: 089.53981-271 Mail: leistung@auxilia.de

Logo_deurag_Rechtsschutz

Deurag

Telefon: 0611.771355   Fax: 0611.771280   E-Mail: info@deurag.de

Logo_Roland Rechtsschutz

ROLAND Rechtsschutz AG

Telefon: 0221.8277-500

Logo_dmb

DMB

Telefon: 0221.376380 Fax: 0221.3763811 E-Mail: schaden@dmb-rechtsschutz.de

 

Einschlüsse werden in der Regel in den AVB / BBR mit Teilversicherungssummen, versicherungstechnisch sogenannten Sublimits, dokumentiert. Ob Sie oder Ihr Unternehmen einzelne Gefahren selbst tragen können und welche Gefahren durch den Versicherer zu tragen sind, gilt es zu prüfen und zu analysieren.

Billig muss für Sie als Unternehmer / Unternehmen nicht immer günstig sein. Eine hohe Prämie ist nicht automatisch gut. Es gilt das richtige Produkt zu finden. Im sogenannten „Kleingedruckten“ finden sich oft juristische Ausführungen, die speziell für die Tätigkeit Ihres Unternehmens ungeeignet oder unzureichend sein können. Der Versicherungsnehmer kann oft erst im Schadenfall erkennen, ob er das richtige Produkt gewählt hat.

Beachten Sie bitte, dass die auf diesen Internetseiten zur Verfügung gestellten Informationen und Produkt-Vorschläge eine persönliche Beratung nicht ersetzen können. Versicherer nutzen unterschiedliche Bedingungswerke (sogenanntes wording) und können daher von den o.g. Ausführungen abweichen. Auch kann es sein, dass seit der Artikelveröffentlichung Änderungen (z.B. aufgrund der Rechtsprechung oder im Gesetzgebungsverfahren) eingetreten sind, die in diesen Artikeln enthaltenen Darstellungen nicht berücksichtigt wurden. Insbesondere bei älteren Artikeln könnte es sein, dass deren Inhalte nicht mehr vollständig zutreffend sind. Die Komplexität und der ständige Wandel der behandelten Materie machen es jedoch erforderlich, Haftung und Gewähr auszuschließen.

Sollten Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

Fragen Sie uns! Wir kennen uns aus - Der Versicherungsmakler mit Sachverstand.

Oder schauen Sie auf unseren youtubekanal für Desintesessierte vorbei. Dort haben wir zum Thema gewerbliche Versicherung einige Filme hinterlegt.