Versicherung klipp+klar

Über das Informationszentrum der deutschen Versicherer können die folgenden Broschüren bestellt bzw. als Download heruntergeladen werden.

Gut abgesichert unterwegs – Versicherungen rund ums Auto
Egal ob es das erste eigene Auto, der Zweitwagen oder das Motorrad ist:

Wer ein Fahrzeug besitzt, muss laut Gesetz eine Kfz-Versicherung abschließen. Der Versicherte hat Rechte, aber auch Pflichten. Beispielsweise erhält er keine Leistungen, wenn er den Unfall grob fahrlässig verursacht. Eine sinnvolle Ergänzung zur Kfz-Versicherung ist ein Schutzbrief, der beispielsweise bei Pannen oder Motorenschäden hilft. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Versicherungen für Ihr Eigentum – Die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung
Jeder, der schon einmal Opfer eines Wohnungsbrandes, Wasserschadens oder Einbruchs geworden ist, weiß: Die Neuanschaffung von Kleidung, Möbeln, Büchern, CDs und elektronischen Geräten verschlingt enorme Summen. Um sich beim Neuanfang nicht völlig zu verschulden, ist eine Hausratsversicherung empfehlenswert. Wer in den eigenen vier Wänden wohnt oder sogar mehrere Immobilien besitzt, sollte zusätzlich eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Wissenswertes zu beiden Versicherungstypen bietet die folgende Broschüre.

Leichtsinn oder Missgeschick – Private Haftpflichtversicherung – für den Schaden geradestehen
Manchmal ist es einfach Pech. Der Fußball landet in der Fensterscheibe des Nachbarn. Oder jemand missachtet die Vorfahrt und verursacht einen Verkehrsunfall. Eine private Haftpflichtversicherung schützt vor finanziellen Ansprüchen, die aus solchen Missgeschicken entstehen. Denn wer für einen Personen- und Sachschaden verantwortlich ist, haftet sonst mit seinem gesamten Vermögen. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Einbruchschutz für Haus und Wohnung – Sicher ist sicher
Bei ungesicherten Fenstern und Türen haben Diebe leichtes Spiel. Meist reicht ihnen ein Schraubenzieher, um in ein Haus oder eine Wohnung zu gelangen. Schon mit einfachen Mitteln lässt sich das Zuhause gegen Einbrecher sichern. Kommt es trotz aller Vorkehrungen zu einem Diebstahl, ist eine Hausratversicherung hilfreich. Sie deckt die Schäden in vielen Fällen ab. Wichtig ist dabei, eine Unterversicherung zu vermeiden. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Vorsehen statt Nachsehen – Die Unfallversicherung – Ihr Schutz für alle Fälle
Beim Skifahren das Bein gebrochen, mit dem Fahrrad verunglückt, beim Streichen von der Leiter gefallen: 60 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit. Deshalb ist es wichtig, sich zu schützen – mit einer privaten Unfallversicherung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sie zu gestalten. Beispielsweise lassen sich verschiedene Grade der Invalidität absichern, entweder mit einer Kapitalsumme oder einer monatlichen Rente. Verdienstausfälle können mit einem Tagegeld ausgeglichen werden. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Versicherungen für Bauherren – Mit Sicherheit zum Eigenheim
Damit der Traum vom eigenen Zuhause nicht zum Albtraum wird, sollten Bauherren gut abgesichert sein. Denn vom ersten Spatenstich an haften sie für Personen- und Sachschäden auf ihrem Grundstück – egal ob ein Bauarbeiter stürzt, Feuer ausbricht oder Hagel den Rohbau schädigt. Wer nicht richtig versichert ist, muss für solche Unfälle oft tief in die Tasche greifen. Auch nach der Fertigstellung ist es notwendig, das Zuhause abzusichern. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Altersvorsorge und Risikoschutz Lebensversicherung – Ihre private Vorsorge
Die Lebensversicherung ist eine beliebte Form der Altersvorsorge. Außerdem sichert sie im Todesfall Angehörige finanziell ab. Das angesparte Geld erhält der Versicherte zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt komplett oder monatlich als lebenslange Rente. Es gibt viele verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Bei der Wahl spielt die persönliche Situation eine wichtige Rolle: Jeder braucht eine Vorsorge, die individuell auf ihn zugeschnitten ist. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Sicherheit für ein langes Leben – Die neue Rente
Wer sich für den Ruhestand finanziell absichern will, hat verschiedene Möglichkeiten. Die gesetzliche Rentenversicherung leistet lediglich eine Basisversorgung. Zusätzlichen Schutz bieten die betriebliche Altersvorsorge und die staatlich geförderte Riester-Rente. Auch Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen sorgen für später vor. Neue gesetzliche Regelungen haben viele der Modelle attraktiver gemacht. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Vorsorgen mit staatlichen Zulagen – Die Riester-Rente
Die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Eine Möglichkeit der privaten Vorsorge ist die sogenannte Riester-Rente. Wer sie abschließt, zahlt Beiträge in einer bestimmten Höhe ein und bekommt dafür staatliche Zulagen. Zusätzlicher Vorteil: Die Beiträge lassen sich in vielen Fällen von der Steuer absetzen. Vor allem für Familien und Geringverdiener ist die Riester-Rente interessant. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Vorsorgen mit steuerlicher Förderung – Die Basisrente
Ein Ruhestand ohne finanzielle Einschränkungen: Mit einer guten privaten Altersvorsorge ist das möglich. Dafür wurde 2005 die Basisrente – auch „Rürup-Rente“ genannt – geschaffen. Wer sie abschließt, zahlt während des Arbeitslebens regelmäßig ein und profitiert von steuerlicher Förderung. Im Ruhestand gibt es für das Geld monatlich einen vorher individuell festgelegten Betrag. Die Basisrente ist vor allem für Freiberufler und Selbstständige interessant. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Attraktiv für Arbeitgeber und Arbeitnehmer – Die betriebliche Altersversorgung (BAV)
Wer im Alter finanziell gut abgesichert sein möchte, kann sich nicht allein auf die gesetzliche Rente verlassen. Eine ergänzende Vorsorge ist daher notwendig, zum Beispiel mit der betrieblichen Altersversorgung. Dabei werden Teile des Lohns in Leistungen umgewandelt, die dem Arbeitnehmer im Alter zugutekommen. Neue gesetzliche Regelungen haben die betriebliche Altersversorgung in den vergangenen Jahren attraktiver gemacht. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Risikoschutz und Existenzsicherung – Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
Wer aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, steht schnell vor finanziellen Problemen. Davor schützt eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Für einige Berufstätige ist eine selbstständige Police sinnvoll, für andere eine Zusatzversicherung. Die Beiträge sind auf Wunsch flexibel und lassen sich an die jeweilige Lebenssituation anpassen – beispielsweise wenn das Gehalt steigt oder der Versicherte vorübergehend arbeitslos wird. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Mehr Sicherheit für Betriebe und Freiberufler – Versicherungen für Selbstständige
Achtung: Die Broschüre ist zur Zeit nicht verfügbar. Ob Handwerker, Arzt, Künstler oder Anwalt: Wer selbstständig ist, trägt viel Verantwortung. Daher sollten Freiberufler und Unternehmer gut versichert sein. Welcher Schutz sich am besten eignet, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Es kommt vor allem darauf an, den Schutz auf die jeweilige Situation des Unternehmens abzustimmen. Beim Start sind beispielsweise andere Versicherungen nötig als bei einer Konsolidierung oder Expansion. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Recht gehabt und auch bekommen – Im Streitfall hilft die Rechtsschutzversicherung
Ein Verkehrsunfall, eine überraschende Kündigung oder ein Streit mit dem Vermieter: Ziehen diese Vorfälle einen Rechtsstreit nach sich, kann das teuer werden. Auf den Kläger kommen Anwalts- und Gerichtskosten zu. Außerdem besteht die Gefahr, den Prozess zu verlieren und für alles zahlen zu müssen. Eine Rechtsschutzversicherung schützt davor. Mithilfe unterschiedlicher Bausteine lässt sich die Police auf den individuellen Bedarf abstimmen. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Richtig versichert in den Urlaub – Reisen ohne Risiko
Wandern in den Bergen, Städtetour durch Europa, Entspannen an sonnigen Stränden: Das A und O für einen gelungenen Urlaub ist eine gute Planung. Dazu gehört der Sicherheitscheck zu Hause ebenso wie der Gesundheitsschutz. Auch Versicherungen sind wichtig. Sie sichern Urlauber unterwegs oder im Fall eines Reiserücktritts ab. Welcher Schutz der richtige ist, hängt von den individuellen Plänen und Zielen ab. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.

Gut gesichert Gutes tun- Sicherheit im Ehrenamt
Ob bei der freiwilligen Feuerwehr, in der Kirche oder als Fußballtrainer: Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich. Wer sich für andere Menschen stark macht, sollte auch über die eigene Sicherheit nachdenken. Gerade bei freiwilligen und unbezahlten Tätigkeiten ist es schwer zu durchschauen, ob alle Risiken abgedeckt sind. Unklar kann zum Beispiel die Haftungsfrage sein, wenn ein Ehrenamtlicher einen Schaden verursacht. Mehr Informationen bietet diese Broschüre.