Der Wiederbeschaffungswert ist der Betrag, was der Versicherte oder der Geschädigte bei Beschädigung einer Sache aufwenden muss, um einen wirtschaftlich gleichwertigen Gegenstand zu erwerben. Vereinfacht kann man sagen, der Wiederbeschaffungswert errechnet sich aus dem Wert des aktuellen Kaufpreises abzgl. dem aktuellen Wert der defekten Sache.Der Zeitwert wiederum entspricht dem Neuwert abzüglich eines Betrages für Alter, Abnutzung und Gebrauch. Üblicherweise liegt der Zeitwert unter dem Wiederbeschaffungswert, da dieser bspw. auch die Gewinnspanne des Händlers oder Verkäufers beinhaltet.

Ähnliche Einträge