Als Personenschaden wird eine eingetretene Einbuße an Lebensqualität (sog. Lebensgüter) wie Gesundheit oder körperliche Unverletzlichkeit (Integrität) durch eine Körperverletzung bezeichnet. In einer Haftpflichtversicherung sind Personenschäden grundsätzlich mitversichert.

Kfz Versicherung
Die Höhe der Versicherungssumme bei Personenschäden kann von 7,5 Mio. EUR bis zu 15 Mio. EUR pro Person liegen. Ein Personenschaden liegt vor, wenn durch ein Schadenereignis eine oder mehrere Personen verletzt oder getötet werden. Für den Versicherungsnehmer oder eine der mitversicherten Personen wie Halter, Eigentümer oder Fahrer besteht jedoch kein Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflichtversicherung. Neben den Personenschäden sind auch die Kosten der Wiederherstellung der Gesundheit, Kosten der Bestattung und auch alle daraus resultierenden Folgekosten bis zur Höhe der Versicherungssumme versichert. Hierbei sind ersatzpflichtig bspw. die Arztkosten, Krankenhauskosten, Medikamente, Heil- und Hilfsmittel, Rehabilitationsmaßnahmen, Renten aller Art, Schmerzensgelder und auch Verdienstausfall.

Ähnliche Einträge