HIS ist die Abk. für das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft. Bei Vertragsabschluss informieren die Versicherer den Versicherten über das Bestehen, die Zwecke und die wesentliche Funktionsweise des HIS. Jedoch ist kein Versicherer verpflichtet, an HIS teilzunehmen. Die Teilnahme am HIS ist also jedem Versicherungsunternehmen freigestellt. Die teilnehmenden Versicherer vermerken dort atypische Schadenhäufigkeiten, „besondere“ Schadenfolgen, Risiken mit Erschwernissen, sogenannten Zuschlägen oder Ausschlüssen und Auffälligkeiten im Schadenfall und Leistungsfall. Somit können Versicherer im zulässigen Umfang personenbezogene Informationen zur Risikoprüfung im Antragsbereich und zur Schadensfallprüfung im Leistungsbereich abrufen.

Daten getrennt nach Sparten, nicht nach Personen

Es besteht eine Spartentrennung in Kfz, Unfall, Rechtsschutz, Sach (Hausrat, Glas, Geschäftsinhalt, Gebäude etc.), Leben unterteilt in sog. Sonderwagnisse, Berufsunfähigkeit und Pflegerente, Transport (incl. Reiserücktritt und Reisegepäck) und Haftpflicht. Ein Betroffene erhält eine schriftliche Mitteilung, wenn über ihn ein Eintrag eingetragen wird.
Da HIS im Sinne des BDSG geführt wird, kann jeder Bürger gemäß BDSG eine postalische Auskunft pro Jahr kostenlos erhalten.
Auskunft:
Informa HIS GmbH
Abteilung Datenschutz
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden

Falsche und fehlerbehaftete Meldung an das HIS werden bei Feststellung gelöscht. Sind die Daten korrekt, werden diese nach einer Speicherdauer von 4 Kalenderjahren gelöscht.

Ähnliche Einträge