Die Fünftelungsregel findet sich im EStG §34 für Außerordentliche Einkünfte. In der BAV betrifft die Fünftelungsregel die Auszahlung einer einmaligen Versorgungsleistungen für Kapitalleistungen aus einer Unterstützungskasse oder Pensionszusage. Hierbei wird ein Fünftel der Kapitalleistung auf das zu versteuernde Einkommen im Einkommenssteuerjahr hinzugerechnet. Der sich daraus ergebende zusätzliche Steuerbetrag wird auch jeweils für die vier weiteren Fünftel der Kapitalleistung für die vier Folgejahre angewandt. Jedoch ist der gesamte Steuerbetrag ist sofort fällig. Ohne diese Fünftelungsregelung käme es durch die Steuerprogression zu einer einmaligen hohen Steuerbelastung.

Ähnliche Einträge